Personal-Karussell September 2011

  • Inventx: Oliver Münster hat per 1. Oktober die Leitung des Geschäftbereichs IT Services & Solutions übernommen. Er kommt von GFT Technologies zum IT-Dienstleister.
  • F&C Investments: Die in London gelistete Asset Management-Gruppe hat Peter Svoboda als Produktspezialist für das Schwellenländeranleihen-Team eingestellt hat. Svoboda, der im November zu F&C stossen soll, wird dem Leiter des Emerging Market Debt-Teams, Jonathan Mann, unterstellt sein.
  • KPMG Schweiz: Stefan Pfister wird per 1. Oktober 2011 neuer Leiter der Sparte Advisory von KPMG Schweiz und Mitglied der Geschäftsleitung. Pfister leitete bisher den Dienstleistungsbereich Transactions & Restructuring von KPMG und verfügt über langjährige internationale Erfahrung auf den Gebieten Corporate Finance und Real Estate. Er folgt auf Dieter Becker, der das Unternehmen verlässt.
  • Carmignac Gestion: Haiyan Li-Labbé wurde Chefanalystin für den chinesischen Markt eingestellt. Zuvor verwaltete sie bei OFI AM einen Fonds, der in chinesische Aktien (A-Shares) investierte, und leitete ein auf die asiatischen Märkte spezialisiertes Managerteam.
  • Allianz Suisse: Bruno Spicher wird ab Dezember Leiter Sach-Unternehmensversicherungen. Zuletzt arbeitete Spicher als Regionalleiter Bern bei Kessler & Co., einem auf Grosskunden spezialisierten Versicherungsbroker. Spicher, 49, übernimmt die Position von René Germann, der im April 2011 zum neuen Leiter des Bereichs Broker der Allianz Suisse ernannt wurde.
  • UBS: Ilene Fowler und Michele Jones wurden im Investmentbanking zu Co-Leitern für Darlehen im Energiesektor ernannt. Sie rapportieren dabei an Tom Langford, den Energie-Chef im Investmentbanking. Fowler und Jones sind im Oktober 2009 von der Fortis Bank zur UBS gestossen.
  • Concordia: Hansjörg Setz übernimmt bei der Concordia Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung per 1. Februar 2012 als Mitglied der Geschäftsleitung die Funktion des Leiters Markt.
  • Mirabaud: Matthias Egger, der bei DWS den Fonds «Small and Mid Caps Switzerland» leitete, wechselt zur Genfer Privatbank Mirabaud. Er wird dort ebenfalls einen Nebenwerte-Fonds managen. Mirabaud bestätigte den Wechsel gegenüber «Cash».
  • Axa Winterthur: Marion Shihin, bislang Unternehmenssprecherin bei Axa Winterthur und Leiterin Distributionskommunikation, wechselt als Leiterin Unternehmenskommunikation zum Ärzte- und Apothekergrossisten Zur Rose.
  • Credit Suisse: Fabian Neo, bislang Head of North Asia Advisory bei der CS, wechselt als Head of FX Advisory für Asien zu Barclays Wealth.
  • KPMG Schweiz: Philippe Fleury übernimmt bei KPMG Schweiz die Leitung für den Bereich Forensik und damit die führende Forensik-Abteilung in der Schweiz. Er folgt auf Anne van Heerden, der die etablierte und international stark vernetzte Abteilung in den letzten zehn Jahren systematisch und erfolgreich aufgebaut hat, das Unternehmen nun aber verlässt.
  • Michael Page: Per 1. Oktober wird Luca Semeraro die Leitung von Michael Page International Schweiz. Er ersetzt den bisherigen Managing Director Thibault Lefebvre.
  •  F & C InvestmentsDiliana Deltcheva kommt als Fondsmanagerin für das Schwellenländer-Team zur Londoner Asset-Management-Gruppe F & C Investements. Zuvor arbeitete sie für ING Investment Management in den Niederlanden.
  • Credit Suisse: Der Investmentbanker und Versicherungsspezialist Adam Hodes hat beim amerikanischen Versicherer MetLife angeheuert. Er war seit 2006 bei der Schweizer Grossbank tätig und hat MetLife unter anderem bei der Übernahme von American Life Insurance zur Seite gestanden.
  • Credit Suisse: Robert Jesudason, M&A-Talent bei der CS, wurde von der Commonwealth Bank angeheuert. Er wurde als Strategiechef eingestellt.
  • UBS: Edward Cook und Robert Hall haben die Grossbank in Richtung Morgan Stanley verlassen. Die beiden Kundenberater haben zusammen Kundenvermögen in der Höhe von 100 Millionen Dollar verwaltet und jährlich 1,2 Millionen Dollar an Gebühren für die UBS generiert.
  • Lombard Odier Investment Managers ernennt Philip Chew zum Leiter Risiko, IT und Operations. Chew arbeitete bislang bei BlackRock Solutions, wo er ebenfalls für Risiken und Systemüberwachung zuständig war.
  • UBS: Das Wealth Management Americas holt sich ein Duo von Wells Fargo. Jonathan Mitchell und Nick Abdy stossen zur Niederlassung der Grossbank in Tucson, Arizona. Sie verwalteten bei ihrem alten Arbeitgeber 308 Millionen Dollar an Vermögen und generierten jährlich 1,8 Millionen Franken an Erträgen.
  • Swiss Futures and Options Association (SFOA)Otto E. Nägeli, Verwaltungsratspräsident der CME Clearing Europe, übernimmt den Posten als Chairman von Paul Meier. Nägeli war einer der Architekten der schweizerischen Terminbörse Soffex, die 1998 mit der Deutschen Terminbörse DTB zur Eurex vereinigt wurde.
  • Credit Suisse: Dereke Seeto wurde zum neuen Leiter für Flow Financing im Raum Asien-Pazifik ernannt. Zuvor leitete Seeto für die Credit Suisse die Prime Services in Australien.
  • Credit Suisse: George Matsuzaka wurde von Greenhill & Co als Investmentbanker mit dem Fokus auf den Versicherungssektor zur Grossbank geholt. Matsuzaka begann seine Bankenkarriere schon bei der Credit Suisse, ehe er 2003 zu dem Boutique-Investor wechselte.
  • Credit Suisse:Andrew Wigman wurde zum Director und Leiter des Wealth Management in Grossbritannien ernannt. Er kommt von der Deutschen Bank, wo er der UHNWI-Abteilung vorstand.
  • Nidwaldner Kantonalbank: Lidija Stoimenova, Kundenberaterin in der NKB-Geschäftsstelle Länderpark/Stans und seit Juni 2011 auch operative Leiterin, wurde zur Handlungsbevollmächtigten ernannt.
  • Clariden Leu: Anna Väänänen wird neue Managerin des Clariden Leu (Lux) Russia Equity Fund. Sie war zuvor für den Asset Manager FIM in Helsinki tätig, wo sie den FIM Russia und den Russia Small Cap führte. Die bisherige Managerin des Clariden Leu (Lux) Russia Equity, Zina Psiola, hat die Bank verlassen. 
  • UBS: Die drei Kundenberater Robert Loupee, Makram Talia und Michael Graziani sind zum Wealth Management Americas der Grossbank gestossen. Sie kommen von Merrill Lynch und verwalteten zusammen Kundenvermögen in der Höhe von 450 Millionen Dollar. Sie generierten jährlich 2,85 Millionen Dollar an Gebühren für die Bank.
  • Schweizerische Nationalbank (SNB): Auf den 1. September 2011 hat Fabio Bossi in Lugano die Stelle des Delegierten für regionale Wirtschaftskontakte der Schweizerischen Nationalbank in der italienischsprachigen Schweiz angetreten. Er übernimmt die Nachfolge von Mauro Picchi, der vorzeitig in den Ruhestand treten wird. Bossi ist Ökonom und arbeitete bisher als wissenschaftlicher Berater beim Finanz- und Volkswirtschaftsdepartement des Kantons Tessin.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Die faszinierendsten Bankfilialen der Welt

Die faszinierendsten Bankfilialen der Welt

Ideen aus fünf Kontinenten für die Bank der Zukunft.

Selection

Selection

So werden Sie ein guter Chef

Ausgezeichnete Fachkenntnisse reichen nicht. Diese sieben Punkte sind genauso wichtig.

Selection