Global Convertibles Blog: «Vermögenspreis-Reflation»

In den letzten Wochen zeigten die globalen Risikomärkte eine starke Performance mit Aktien, die sich von neuen Bärmarkt-Tiefstständen Anfang März erholten.

Von Tobias Bettkober, Head Asset Management, AgaNola.

Marktrückblick (Performancedaten in USD, ausser anders aufgeführt)

Im März stiegen globale Convertibles um 3,3%, angetrieben vor allem durch globale Aktien, die um 8,3% zulegen konnten. Corporate Bonds tendierten seitwärts, mit im Monatsverlauf nur moderater Verringerung der Risikoaufschläge. Die Volatilität nahm um 4 Punkte ab und liegt immer noch über 40% (US VIX Index: Schlusstand 42%). Der Markt für neue Wandelanleihen gewann mit einigen Unternehmen, welche die verbesserte Stimmung an den Aktienmärkten nutzten, an Fahrt. Platziert wurden eine Reihe von kleineren und einige grosse Emissionen. Dominant vertreten war der Rohstoffsektor mit Alcoa (Mining) und Arcelor Mittal (Mining) sowie Cap Gemini (IT Services). Die Nachfrage der Investoren war aufgrund attraktiv gepreister Optionen hoch, was zu starker Überzeichnung und Aufschlägen im frühen Handel führte. Die seit Anfang des Jahres zahlreichen, relativ problemlosen Refinanzierungen in einem schwierigem Wirtschaftsumfeld haben damit deutlich positiv überrascht.

Performance

Das globale Portfolio (AgaNola Global Convertibles Focus Fonds) performte im März netto um 59 Basispunkte besser als sein Marktindex. Zu den stärksten Gewinnern gehörten weltweit Finanztitel sowie Energietitel mit entweder höherem Delta (Citigroup [Banken]) oder niedriger Bonität (Prologis [Real Estate], Acergy [Öl&Gas]). Technologiewerte setzten ihre Outperformance fort, was sich im Portfolio durch positive Beiträge von Intel (Halbleiter) und Xilinx (Halbleiter) widerspiegelte. Weiterhin half die Untergewichtung in Deutsche Telekom (Telecoms). Negative Beiträge kamen von Verisign (Software) und EDP (Versorger).

Der aggressive globale Fonds (AgaNola Global Convertibles Fonds) erzielte über den Monat netto 3,9% (Klasse I, USD) mit besten Performancebeiträgen von Aktien und High-Yield-Positionen. Das europäische Portfolio (AgaNola European Convertibles Fonds) legte um 0,48% zu (Klasse D, EUR).

Portfoliosteuerung und Ausblick

Die Zahl der Positionen wurde zwecks Renditesteigerung und Diversifikation weiter erhöht. Grössere defensive Positionen wie Amgen (Pharma), Medtronic (Pharma) und US-Treasuries wurden reduziert zugunsten neuer Investment-Grade-Titel wie ArcelorMittal (Metalle), Boston Properties (Real Estate) sowie nicht gerateter bzw. High-Yield-Werte wie Maurel&Prom (Öl&Gas) und Valeo (Automobile). Dieser Weg wird fortgesetzt, wobei sich bei

andauernder Bärenmarkt-Rallye die Präferenz von Renditeverbesserung hin zu Qualität verschiebt. Die Tatsache, dass sich balancierte Convertibles aufgrund hoher Investorennachfrage verteuert haben, legt ein selektives Vorgehen nahe und führt eher zur Untergewichtung in diesem Segment. Convertibles als Assetklasse mit attraktiver laufender Verzinsung und ansteigender Aktienpartizipation stellen nach wie vor die erste Wahl in einem späten Stadium des Bärenmarktes dar (siehe Grafik).

Prospective Annualized Outperformance of Convertibles 1997 to Date versus Equities and 50/50

Bemerkenswert

  • Disinflation – Die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen fiel am 18. März um fast 50 Basispunkte. Dies stellte den grössten prozentualen Rückgang seit mindestens 50 Jahren dar. Grund war die Ankündigung der Fed, US-Treasury-Wertpapiere für bis zu 300 Milliarden USD und Hunderte von Milliarden in hypothekarisch besicherten Wertpapieren zu kaufen. (Quelle: WSJ, Aganola)
  • Globale Rezession – Die Weltbank erwartet aktuell, dass die globale Wirtschaft im Jahr 2009 um 1,7% schrumpft. Dies ist der erste Rückgang seit dem Zweiten Weltkrieg. Japan vermeldete einen 49%igen Rückgang der Exporte im Februar gegenüber dem Vorjahresmonat. (Quelle: WSJ)
  • Globale Convertibles übertrafen hinsichtlich Performance eine 50/50-Balanced-Strategie von 1997 bis heute über jeden rückblickenden Zeitraum von mindestens 5 Jahren. In Bezug auf künftige Outperformance gilt das gleiche für die meisten historischen Einstiegszeitpunkte, wobei späte Phasen in Aktien-Bärenmärkten den idealen Einstiegszeitpunkt in Convertibles darstellen. (Quelle: AgaNola)

Performance-Übersicht: Tabelle zeigen

 

Tobias BettkoberTobias Bettkober ist Head Asset Management und Chief Investment Officer von AgaNola. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Investment-Analyse und im Portfolio-Management mit einem lückenlos erfolgreichen Track Record in seiner Produktverantwortung.

Er begann seine Karriere 1997 als Investment Consultant im Bereich Mobile Intelligent Networks von Siemens, Berlin, Deutschland. Von 1999 bis 2004 war er als Portfolio Manager & Analyst im Bereich Globale Publikumsfonds der Deka Investment GmbH in Frankfurt, Deutschland, tätig. Dort managte er verschiedene bedeutende Aktien- und Anleihenfonds.

Von 2005 bis 2008 war er Senior Portfolio Manager und Head Global Convertibles bei Credit Suisse Asset Management in Zürich, Schweiz, und verantwortete den Neuaufbau der Global-Convertibles-Produktplattform.

Er verfügt über einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universität Tübingen, Deutschland, einen Abschluss in Elektrotechnik der Technischen Universität Berlin, Deutschland, und ist CFA Charterholder.

Tobias Bettkober ist 1971 geboren und lebt in der Schweiz.

AgaNola ist eine unabhängige, inhabergeführte Asset-Management-Boutique, die sich auf Convertibles spezialisiert. Am Sitz in Pfäffikon SZ, Schweiz, sind gegenwärtig acht Mitarbeitende beschäftigt. In einem modernen unternehmerischen Ansatz lagert AgaNola Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft gehören (Human Resources, interne Revision und Buchführung), weitgehend an spezialisierte Partner aus.

AgaNola AG, Churerstrasse 47, 8808 Pfäffikon SZ, Schweiz
Telefon +41 44 560 77 00, Fax +41 44 560 77 70
www.AgaNola.com, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

Grauenvolle Arbeitstage eines Investmentbankers

Die erschreckende Chronik eines 24-Stunden-Tages.

Selection

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

So reagiert man perfekt, wenn man plötzlich den blauen Brief kriegt.

Selection