So dumm können Banker sein

So dumm können Banker sein

Um die obige und folgende Aufgaben zu lösen, legte ein Banker namens Peter viel Kreativität an den Tag – Punkte bekam er dennoch nicht. Das britische Branchen-Portal «HITC» veröffentlichte die Aufgaben.

Silly Bankers2

Silly Bankers3

 

Einen Plastikbecher Champagner gefällig?

Moet & Chandon

Champagner-Liebhaber werden sich beim Anblick dieses Champagner-Spenders von Moet & Chandon die Haare raufen.

Gold-Donat entzückt New Yorker

Nein, dieser Donut ist nicht in goldene Alu-Folio gepackt, sondern in pures Gold. Diese mit einer Champagnercrème gefüllte Leckerei gibt's in einem Restaurant in Brooklyn. Der Preis: läppische 100 Dollar.

Eskapaden des Premierministers in spe

Für einen, der für den Posten des Premierministers aspiriert, sind diese Enthüllungen peinlich. Aus Emails wird ersichtlich, dass Londons Bürgermeister Boris Johnson bei seiner letztjährigen Irakreise etwas über die Stränge geschlagen hat.

Die Rechnung für seine Getränke, alkoholische Getränke, musste das Aussenministerium übernehmen, nachdem der Bürgermeister entgegen der lokalen Sitten gebechert hatte. Ausserdem habe er beinahe einen Sportwagen entführt, schreibt das Londoner Blatt «City A.M.».

 

Tief, tiefer, Ölpreis

Im noch jungen Jahr sackte der Ölpreis weiter ab. Und dies dürfte noch nicht das Ende sein. Darauf verweist nicht nur die Karikatur, sondern auch einige Rohstoff-Experten. 

So trennen sich Promi-Pärchen

So eine Beziehung unter Superstars ist ganz schön schwer aufrechtzuerhalten. Reisen, Termine, Verpflichtungen, Promotions – da bleibt wenig Zeit für einander. Wie es aussieht haben sich deswegen Schauspieler Leonardo DiCaprio und Supermodel Kelly Rohrbach wieder getrennt. Wie das abgelaufen ist, hat das «Zeit Magazin» haarklein recherchiert.

Wlan gegen Vandalismus

Klingt wie ein Witz? Ist aber keiner. Mobiler Internetzugang, Wlan eben, lässt potenzielle Vandalen lammfromm werden. Man kennt es aus dem Zoo: Langeweile führt zu Verhaltensstörungen. In öffentlichen Verkehrsmitteln führt sie zu Vandalismus.

Nicht aber, wenn im Bus gelangweilt sitzende Menschen freien Zugang ins Internet haben. Dann bleibt die Zerstörungswut aus. Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, hat ein Busunternehmen im Badischen gute Erfahrungen mit Wlan gemacht.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Karrieretipps von Steven Schwarzman
  • Schulden machen ist gut
  • Ein Schneeballsystem, grösser als Madoff?
  • Das Geldpuzzle der Notenbanker
  • Yanis Varoufakis will es nochmals wissen
  • Was den Banken jetzt Angst macht
  • Deutsche Bank erwägt lukrativen Anleihenrückkauf
mehr

GOLD-CORNER

  • Die jüngste Gold-Hausse ist vor allen Dingen einmal ein Hype
  • Schweizer Vermögensverwalter erwarten Kursanstieg Anfang 2016
  • Gold für Augen und Ohren
  • Gold: So schlechte Stimmung, dass sie gut ist
  • Die «Goldjungs» aus dem Tessin

Beiträge lesen

JOB-KARUSSELL

Wer wechselt wohin? Wer steigt auf?

Der Überblick über die Personalbewegungen in der Schweizer Finanzbranche.

  • Etops holt sich UBS-Investmentbankerin ins Management
  • Fundamenta holt Anlagechef an Bord
  • Thurgauer KB: Prominente Bankerin für Bankrat
  • State Street Global Advisors ernennt neuen Vertriebschef für die Schweiz
  • 1875 Finance holt UBS-Veteranen an Bord

Beiträge lesen

EXCHANGE TRADED FUNDS

  • SIX: Rekorde trotz Turbulenzen an der Spitze
  • Drei Finanz-Innovatoren spannen zusammen
  • Management-Buyout im Bereich Strukturierter Produkte
  • ETF-Anbieter Source baut Zürcher Standort aus
  • Aus «Gezwitscher» einen ETF-Index gebastelt

Beiträge lesen

JOKE(R)

So dumm können Banker sein

So dumm können Banker sein

weiterlesen

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

SELECTION

Was die Banker hören, wenn sie gefeuert werden

So wird man in den Banken entlassen

Was die Banker hören, wenn sie gefeuert werden.

Selection

So wird man ein Top-Analyst

So wird man ein Top-Analyst

14 Eigenschaften, die entscheidend sind für den Erfolg in der Finanzbranche.

Selection