Chinas Anleger beten jetzt zum grossen Börsenbullen

Die chinesischen Aktienmärkte haben sich leicht erholt, doch von einer Stabilisierung kann keine Rede sein. Eine drei Tonnen schwere Skulptur aus Bronze soll die Anleger jetzt wieder aufrichten, wie die Tageszeitung «Welt» berichtet.

Bulle

Möchten Sie auch einen Hass-Tweet von Donald Trump erhalten?

Mit dem Trump Generator überhaupt kein Problem. Ausprobieren!

Trump Generator 500

(Bild anklicken)

Deutsche Sprache – schwere Sprache

Mal so und mal so. Hauptsache man weiss, was man will.

EssenTrinken 502

Ein Leben als Ziege

Bei seiner Ferienplanung für einen Aufenthalt in der Schweiz ging der Brite Thomas Thwaites nicht wie gewöhnlich vor: Er besuchte Psycho- und Neurologen, um zu lernen, wie er bestimmte Gehirnregionen ausschaltet, damit er weniger wie ein Mensch denkt. Denn Thwaites wollte eine Ziege sein – eine Schweizer Ziege.

Thomas ThwaitesDazu baute er sich auch ein sogenanntes Exoskelett – also ein paar Extremitäten, die jenen einer Ziege ähneln. Und dann reiste Thwaites, der Designer ist, in die Schweiz und wurde Ziege – für drei Tage. Und auch nur tagsüber. Weil es Nachts zu kalt war, um draussen mit der Herde zu übernachten. Hat Thwaites wenigstens Gras gefressen? Er verrät es nicht.

So schnell kauft Donald Trump Ihr Haus

Donald Trump 160Der Mann kann es sich leisten, als Präsident der USA zu kandidieren. Entsprechend wäre es für den bekannten amerikanischen Milliardär Donald Trump (Bild) ein leichtes, ein Schweizer Einfamilienhaus zu kaufen – Ihr Haus zum Beispiel. Wie leicht, das lässt sich nun mit einer vom britischen Salär-Spezialisten Emolument entwickelten Applikation auf den Franken (aufs Pfund) genau ermitteln.

Sicher, «Donald Trump wants your house» ist eine App, nach der niemand gefragt hat. Ebenso fraglos ist jedoch, dass man sie rasch ausprobiert.

Weihnachten mitten im Hochsommer

Die spinnen doch, die Briten: Das Londoner Kaufhaus Selfridges hat als erstes Kaufhaus weltweit bereits das Weihnachtsgeschäft eingeläutet, berichtet das deutsche Magazin «Spiegel».

Weihnachten.jpg

Elfen, Rentiere und Tannengrün schmücken jene 280 Quadratmeter, auf denen ab sofort Christbaumschmuck und andere Dekoartikel zu haben sind.

«Viele unserer Kunden lieben es, ihre Weihnachtseinkäufe sehr früh zu erledigen», begründet Managerin Geraldine James den Weihnachtswahnsinn mitten im Sommer.

Vergesst «Angry Birds»!

angry-birds.jpgEs ähnelt «Angry Birds», dem witzigen und süchtig machenden iPhone-Spiel. Dochin dieser Version sind die Anleihegläubiger das Ziel.

In einem staatlichen Freizeitpark in Argentinien ermutigt die Regierung Kinder dazu, virtuelle Geier aufs Korn zu nehmen. Das ist ein kaum versteckter Seitenhieb auf die internationalen Gläubiger des Landes, wie die Nachrichtenagentur «Bloomberg» schreibt.

«Mission erfüllt!» steht dann auf dem Bildschirm, wenn die Spieler die digitalen Viecher von Krankenhäusern, Fabriken und Schulen verscheuchen. «Wir haben gemeinsam unsere nationale Souveränität wiedererlangt!»

Im Gegensatz zu der echten Version von Angry Birds gewinnt bei diesem Videospiel jeder. Anschliessend werden die Spieler in einen kleinen Raum geleitet, um ihre Belohnung zu erhalten: Ein psychedelisches Video mit feuerspeienden Geiern, raffgierigen Politikern und Dollar-Scheinen.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Regiobanken bereiten Wall Street Nachwuchssorgen
  • Lohntransparenz bei unserer Sparkasse? Niemals
  • Das sind die neuen Uhren für Manager
  • Die Praktikanten, die ihre Bank Millionen kosteten
  • Deutsche Justiz stellt Verfahren gegen Ex-Sarasin Banker ein
  • Der Meister-Falschmünzer, der eigentlich keiner war
  • Jetzt geht es den «Flashboys» an den Kragen
  • Evrad Bordier – Karriere eines Schweizer Bankers
mehr

GOLD-CORNER

  • EU nimmt den Goldmarkt ins Visier
  • Wer ausser Marc Faber Gold gekauft hat
  • Zumindest Marc Faber kauft Gold
  • Gold: Spekulanten wetten in Scharen auf Preiszerfall
  • Ehemalige Gold-Raffinerie der CS verkauft

Beiträge lesen

JOKE(R)

Chinas Anleger beten jetzt zum grossen Börsenbullen

weiterlesen

EXCHANGE TRADED FUNDS

  • Wie ein Hacker einem ETF-Anbieter zum Durchbruch verhalf
  • Sophie Kindelbacher: «Im Detail kann ich das nicht verraten»
  • ETF stechen Hedgefonds aus
  • ETF-Schwergewicht kommt in die Schweiz
  • Schaufeln Hedgefonds mit Indexfonds ihr eigenes Grab?

Beiträge lesen

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

FOTOGALERIE

FUNDPLAT Experten-Lunch 14. Juli 2015

FUNDPLAT Experten-Lunch vom 14. Juli 2015.

Bilder zeigen

PRIVATE Medienpreis für Finanzjournalisten

Preisverleihung PRIVATE Medienpreis für Finanzjournalistenam am 7. Mai 2015.

Bilder zeigen

SELECTION

Millennials: Die Klientel von morgen

Millennials: Die Klientel von morgen

Wie die Schweizer Banken auch in Zukunft erfolgreich sein können.

Selection

«Trag nie Hermes-Krawatten. Niemals.»

So umkurvt man Fettnäpfchen

Eine Tipp-Liste für Jungbanker.

Selection