Kein Wunder, dass die Bankfiliale stirbt

Öffnungszeiten der Banken im Vergleich

bankoeffnungszeitn

Eine Einsicht, für die Unternehmensberater einen hohen Tagessatz rechtfertigen könnten (da die Bankmanager offenbar nicht selber drauf kommen). Der Tipp stammt allerdings von dänischen Grafikern – zu finden auf der hervorragenden Weisheiten-Seite «Truth Facts»

Wenn Top-Banker strippen

Haben Sie schon einmal mehrere Banker aus der City von London gesehen, die sich in einem Sitzungsraum die Hemden vom Leib reissen und dabei singen?

Die blanke Brust zeigen unter anderem Ex-J.P. Morgan-Chef Bill Winters und der hochrangige Citigroup-Manager Derek Bandeen.

Der Kurzfilm sei für eine Spendenaktion gedreht worden und habe eigentlich privat bleiben sollen. Doch irgendwie landete er am Ende doch auf YouTube, wo ihn das «Wall Street Journal Deutschland» entdeckte.

Im Film, bei dem die Darsteller in die Rolle von Bankern schlüpfen, die nachts als Stripper unterwegs sind, sieht man neben Winters und Bandeen auch noch Robin Saunders, Gründerin der Venture-Capital-Firma Clearbrook Capital Partners.

Sehen Sie einfach selbst.

Sind Sie frustriert im Beruf?

Dann gibt es immer Auswege.

careerbuilder dont jump

Eine Werbeidee des amerikanischen Stellenportals Careerbuilder.

Warum so viele Amerikaner einen Einmarsch von US-Truppen in der Ukraine befürworten

Ukraine 500

Ein erstaunlicher Befund: Je weniger ein Amerikaner weiss, wo genau sich die Ukraine auf der Welt befindet, desto eher befürwortet er einen Einmarsch von US-Truppen in diesem Land.

Zu dieser Erkenntnis kamen die Polit-Forscher Kyle Dropp (Dartmouth College) Joshua D. Kertzer (Harvard University) und Thomas Zeitzoff (Princeton University) in einer Untersuchung.

Die obige Weltkarte zeigt, wo sich die Ukraine gemäss den Umfrageteilnehmern befindet. Rote Punkte signalisieren präzisere Ergebnisse, blaue Punkte eher Peinlichkeiten. Insgesamt wusste nur jeder sechste Amerikaner (16 Prozent), wo die Ukraine liegt. Hätten Sie's gewusst? Mehr zum Thema unter diesem Link

Reichtum ist, wenn man seine Yacht vergisst

Im Steuerstreit zwischen der Schweiz und anderen Ländern gibt es eine wichtige Detailfrage: Hierzulande herrscht die Haltung vor, dass die Menschen in der Steuererklärung durchaus mal einen Posten vergessen können – selbst beim besten Willen. Also muss es leichter zu ahndende Formen des Steuerdeliktes geben.

Für (beispielsweise) deutsche Politiker ist dies unvorstellbar: Wer etwas nicht angibt, handelt bewusst und damit auch kriminell, basta. Und Steuerbetrug ist Steuerbetrug.

Dass die Realität halt doch anders ist, zeigt uns eine Meldung aus der schwedischen Zeitung «Expressen»: Sie berichtet von einem Mann, der buchstäblich vergass, dass er eine Yacht hatte.  

vergessene Yacht

Das Gefährt im Wert von gut 100'000 Franken war vor über zwei Jahren in einer Ortschaft an der schwedisch-norwegischen Grenze angetrieben worden – und sogar der Schlüssel steckte noch.

Die schwedische Polizei suchte seither nach dem Besitzer, und erst jetzt einen brachte ihn ein Facebook-Aufruf ans Licht: Es ein reicher Norweger. Der Mann erklärte, dass er sein Wassergefährt schlicht vergessen hatte. Er hatte vorgehabt, es zu verkaufen, und irgendwie müsse er verdrängt haben, dass der Verkauf am Ende gar nicht stattgefunden hatte.

«Du musst sehr reich sein, um ein Boot in dieser Preisklasse zu vergessen», meinte ein Polizist in der Zeitung. Etwas Geld benötigt der Vergessliche jetzt auch: Er muss die Hafengebühren für die letzten zwei Jahre nachzahlen.

Quizfrage: In welchen drei Ländern finden sich die grössten russischen Auslandsinvestitionen?

Die Antwort lautet nicht etwa: Grossbritannien, Schweiz, USA.

Sondern sie lautet: Zypern, Niederlande, Virgin Islands.

Dies ergibt sich aus Daten der Zentralbank in Moskau. In den drei Ländern finden sich russische Investitionen von rund 250 Milliarden Dollar – was etwa zwei Drittel der russischen Auslandsanlagen ausmacht.

Auf Rang vier folgt die Schweiz mit knapp 12 Milliarden Dollar an russischem Geld.

Quelle: «Find out where Russia wealth is outside its borders», CNBC

Der CS-Trader, der die Bank of England über den Tisch ziehen wollte

Aus der Reihe Marktmanipulationen: Ein Händler der Credit Suisse versuchte, künstlich überteuerte Staatsanleihen an die Notenbank zu verkaufen. Er flog innert 40 Minuten auf.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Am Ende bleiben nur 50 Banken übrig
  • Kleine Börse mit grossen Plänen
  • Der delikate Deal der Mainfirst-Eigner
  • Ungleichheit: Die Mittelklasse in den USA verliert
  • Der Kampf ums Aktiengeschäft
  • Stellenbewerbungs-Tipps vom obersten Google-Recruiter
mehr

GOLD-CORNER

  • Besserverdiener mögen Häuser mehr als Gold
  • Gold: «1'500 Dollar bis Ende 2014 sind realistisch»
  • Gold: Technische Analysten sehen Erholung
  • Marc Faber: «Lieber Gold als Bitcoins»
  • Schweizer Kreditkarten aus Gold und Platin

Beiträge lesen

JOKE(R)

Kein Wunder, dass die Bankfiliale stirbt

weiterlesen

PERSONAL-KARUSSELL

Wer wechselt wohin? Wer steigt auf?

Der Überblick über die Personalbewegungen in der Schweizer Finanzbranche.

Aktuell: UBS, Swisscanto, Temenos, Credit Suisse, Capco, Edmond de Rothschild, HSBC Private Bank, Julius Bär, Banque Reyl

weiterlesen

EXCHANGE TRADED FUNDS

  • Gute Vermögensverwalter lieben diese ETF
  • ETF: Credit Suisse bis zu 50 mal teurer
  • Erster A-Aktien-ETF aus China an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange
  • SIX: Neu auch aktive ETFs im Handel
  • Goldman Sachs verteufelt Gold und kauft es trotzdem

Beiträge lesen

EMERGING MARKETS CORNER

J.P. Morgan
  • Rumäniens Industrie verkauft mehr
  • Inflation auf den Philippinen geht zurück
  • Türkische Wirtschaft wächst um vier Prozent
  • Malaysia mit starkem Export-Plus
  • Weltbank: Ostasien bleibt widerstandsfähig

Beiträge lesen

J.P. Morgan

JobDirectory.ch

Aktuelle Jobangebote von Arbeitgebern der Finanzbranche.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Kolumne

Bill Gross

Bill Gross: Gleiche Rendite, aber doppeltes Risiko

Stellen Sie sich auf weiter tiefe Renditeerwartungen ein: Pimco-Chef und Obligationen-Spezialist Bill Gross zieht Lektionen aus der Sharpe-Ratio.

weiterlesen

FINTOOL VIDEOS

www.fintool.ch

«Financial Literacy» im Brennpunkt: Verbessern Sie Ihr Finanzwissen – online, über Kurzvideos.

zu den Videos

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Twitter

Follow us on Twitter:

finews tweets finews.ch tweets

FACEBOOK

FOTOGALERIE

Opening Party der neuen Büroräumlichkeiten von USG Professionals

Opening Party bei USG Professionals, 10. April 2014

Geneva Forex Event

Geneva Forex Event vom 20. März 2014

Bilder zeigen

BLOG-HUB

Die neusten Ideen von Marc Faber, Jim Rogers, Paul Krugman, Nouriel Roubini, Greg Mankiw und anderen mehr.

Beiträge lesen

Anregungen

Telefonnummer der Redaktion:

+41 44 211 37 37

Schreiben Sie uns Ihre Ideen, verraten Sie Gerüchte oder sagen Sie uns einfach, über welches Thema Sie gerne etwas lesen würden.

Mitteilung schreiben

SELECTION

«Vier Fünftel der Arbeitsstellen werden unter der Hand vergeben»

«Vier Fünftel der Arbeitsstellen werden unter der Hand vergeben»

Ratschläge eines Karriere-Coaching-Spezialisten.

Selection

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

So reagiert man perfekt, wenn man plötzlich den blauen Brief kriegt.

Selection