Aufruf zum Kannibalismus: «Butter zum Braten von Schweizern»

Wienerli und Hamburger kann man essen, das ist nichts Neues. Die Migros möchte nun jedoch die eigenen Landsleute in die Pfanne hauen: Sie bietet eine Butter an, die die Schweizer knusprig braten soll – zumindest in der Übersetzung.

Denn auf der Verpackung hat sich ein Übersetzungsfehler eingeschlichen: Auf ihrem Produkt «Schweizer Bratbutter» heisst es im italienischen Untertitel «Burro per arrostire svizzeri» – auf Deutsch: «Butter zum Braten von Schweizern».

Butter

«Das ist peinlich und unfreiwillig komisch zugleich», sagte eine Migros-Sprecherin gegenüber dem Magazin «Focus». Mitarbeiter im Kanton Tessin hätten das Missgeschick beim Auspacken bemerkt.

Auch bei der französischen Bezeichnung ist dem Hersteller ein Fehler unterlaufen – allerdings nur bei der Rechtschreibung. «Beurre à rôtir suisses», heisst es dort, wobei das letzte «s» zuviel ist.

Schon mal was vom Nutella-Dieb gehört?

Nutella 500

Einem 33-jährigen Deutschen aus der Stadt Fulda wird der Prozess gemacht: Der Mann steht vor Gericht, weil er als mutmassliches Mitglied der so genannten Nutella-Bande rund 4'700 Gläser mit dem Schokoaufstrich zum Kauf angeboten haben soll.

Lesen Sie weiter unter diesem Link.

Wollen Sie ein Startup gründen? «South Park» zeigt Ihnen wie.

South ParkDie US-Zeichentrickserie «South Park» unterstreicht in einer neuen Folge einige der grössten Macken der Silicon-Valley-Kultur. In der Episode «Go Fonds Yourself» nimmt die Serie unter anderem die Schnell-Reich-Werden-Kultur auf die Schippe.

In der Folge suchen Cartman, Kyle, Stan und Kenny zuerst einen optimalen Namen für ihr Startup. Anschliessend starten sie auf der amerikanischen Internetplattform Kickstarter eine sehr erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne.

Dies alles nach Plan von Cartman, der einen Vier-Punkte-Plan ausbrütete (Bild). Die Folge ist zwar wie immer eine übertriebene satirische Darstellung der Wirklichkeit, deckt allerdings auch die hässlichen Wahrheiten des Silicon Valley auf.

Jetzt aber Achtung: Die FuW-Redaktion hat den nächsten Mega-Anlagetrend entdeckt.

 

Das haben Sie auch nicht gewusst, oder? Ob Schwellenländer, High Yield Bonds, Elektromobilität, Schraubenzieher oder eben Fettleber-Hepatitis: Hinter allem versteckt sich ein Markt. Je riesiger sein Potenzial, desto sinnentleerter der Titel für die Story.

«Vielleicht kiffen sie bei Twitter zu viel»

Wagniskapitalgeber Peter Thiel ist auf CNBC über das Management des Kurznachrichtendienstes Twitter hergezogen. «Es ist eine furchterregend miss-gemanagte Firma. Vielleicht kiffen sie dort einfach zu viel», sagte der frühere Facebook-Investor aus dem Silicon Valley im Interview.

Ein Twitter-Investor liess das nicht auf sich sitzen und antwortete mit einem Tweet.

I've never met Peter but his is so nasty, silly and wrong https://t.co/Fkr8kdsveg

— Bijan Sabet (@bijan) 17. September 2014

Die «Ice Bucket Challenge» reicht noch viel weiter zurück.

Munch

Die wahren Erfinder des «Ice Bucket Challenge»

Das Orginal: Oliver Hardy nominiert Stan Laurel.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Elternhaus von George Harrison wird versteigert
  • Goldman Sachs will Index-Anbieter kaufen
  • Der Ton der Migros Bank befremdet Kunden
  • Miese Stimmung beim Startup Kreditech
  • Eine Lektion in Wirtschaft – von einem Praktiker
  • «Schweizer Bank» ist eben doch eine gute Marke
  • Banktech: Die wichtigsten Programmiersprachen
mehr

JOKE(R)

Aufruf zum Kannibalismus: «Butter zum Braten von Schweizern»

weiterlesen

PERSONAL-KARUSSELL

Wer wechselt wohin? Wer steigt auf?

Der Überblick über die Personalbewegungen in der Schweizer Finanzbranche.

Aktuell: Brandywine, UBS, Zurich, F&C Investments, Carmignac Gestion, Artico Partners, IG Bank, Mazars, Investec, Pictet

weiterlesen

JobDirectory.ch

Aktuelle Jobangebote von Arbeitgebern der Finanzbranche.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Twitter

Follow us on Twitter:

finews tweets finews.ch tweets

FACEBOOK

SELECTION

«Trag nie Hermes-Krawatten. Niemals.»

So umkurvt man Fettnäpfchen

Eine Tipp-Liste für Jungbanker.

Selection

«Wer verkaufen kann, ist gefragt»

«Wer verkaufen kann, ist gefragt»

Ein Headhunter über die beruflichen Aussichten in der Branche und über die Qualifikationen, die gefragt sein werden.

Selection