Migros-Bank lanciert neues Hypothekenportal

Auf Wachstumskurs: Die Migros-Bank erwirtschaftete 2012 den höchsten Ertrag der Firmengeschichte – in diesem Jahr hat das Institut einige Neuerungen geplant.

Im März lanciert die Migros Bank ein neues Angebot für Hypotheken per Internet. Erstmals können Kunden sowohl Neugeschäfte als auch Ablösungen von Hypothekarkrediten über den Online-Kanal abschliessen, so die Bank in einer Mitteilung.

Im Jahr 2010 hatte die Migros Bank bereits den Online-Privatkredit eingeführt. Seither habe sich der Bestand der Privatkredite verdoppelt, so das Communiqué. Letztes Jahr resultierte ein Zuwachs um 8 Prozent auf 1,1 Milliarden Franken.

Rekord-Geschäftsertrag

Im Geschäftsjahr 2012 stieg der Bestand der Kundengelder um 7,4 Prozent auf 29,4 Milliarden Franken. Das Volumen der Hypotheken nahm um 5,5 Prozent auf 29,1 Milliarden Franken zu.

Auch der Geschäftsertrag entwickelte sich positiv und erreichte mit 593 Millionen Franken den höchsten Stand der Firmengeschichte.

Als erstes Institut vergütet die Bank ausserdem Vertriebsentschädigungen rückwirkend über die letzten zehn Jahre. Dazu hat sie Rückstellungen von 4 Millionen zur proaktiven Rückvergütung der Retrozessionen in der Vermögensverwaltung gebildet. Rund 2800 berechtigte Vermögensverwaltungskunden erhalten unaufgefordert sämtliche Vertriebsentschädigungen der letzten zehn Jahre.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Spielt Blackrock den Marxisten in die Hände?
  • Die gefährliche Lust auf Ramsch
  • Die Lunte zur nächsten Bankenkrise brennt
  • Revolte in der Weltbank
  • Hansruedi Köng: «Postfinance wird gewisse Abgänge nicht ersetzen»
  • Egotrips lohnen sich nicht
  • Gegentrend: Amerikaner lieben Bank-Filialen
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

SELECTION

Selection

So empfängt die UBS künftig ihre besten Kunden

Die grösste Schweizer Bank gestaltet weltweit ihre Empfangsbereiche und Sitzungszimmer für die reiche Klientel neu.

Selection

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Bank Frick

Die liechtensteinische Bank Frick & Co. hat ihren Gewinn im ersten Halbjahr 2016 um 11,6 Prozent auf 2,2 Millionen Franken im Vergleich zur Vorjahresperiode gesteigert. In den Folgemonaten erwartet die Bank «substanzielles Neugeschäft» aufgrund der Akquirierung des Zahlungssystem-Anbieters Net 1.

Responsability

Die niederländische Entwicklungsbank FMO hat Nachrangdarlehen im Wert von 67,4 Millionen Dollar an den Zürcher Mikrofinanz-Spezialisten Responsability verkauft. Das Portfolio umfasst Transaktionen mit neun Finanzinstituten, die in 14 Entwicklungs- und Schwellenländern tätig sind und vorwiegend KMU bedienen.

Acrevis

Die von St. Gallen aus operierende Regionalbank hat im ersten Halbjahr 2016 einen Gewinn von 9,8 Millionen Franken erzielt, minim mehr als im Vorjahr. Die Kundenausleihungen nahmen leicht um 1,6 Prozent zu, die verwalteten Vermögen um 2,7 Prozent.

Valartis

Die liechtensteinische Finanzaufsicht und die Börse Hongkong haben den Verkauf ihrer Liechtensteiner Tochter der Valartis Gruppe an die Citychamp Watch & Jewellery Group genehmigt hat. Die Transaktion soll im dritten Quartal 2016 abgeschlossen werden.