Legg Mason Brandywine: Fokus auf festverzinsliche Strategien

Die 1986 gegründete Brandywine hat sich auf die Fahne geschrieben, Werte zu finden, die anderen bisher verborgen blieben.

Diese Maxime spiegelt sich in der Kultur der aus Philadelphia stammenden Legg-Mason-Boutique Brandywine, die per Ende 3. Quartal 2013 Vermögen von 48 Milliarden Dollar verwaltete.

Seit 1998 gehört Brandywine zu Legg Mason, agiert vom Mutterhaus aber unabhängig. Ob im Hauptquartier in Philadelphia oder in den Filialen in London und Singapur: Brandywine trifft alle Entscheidungen selbstständig und behält die volle Kontrolle über das Management, profitiert aber vom weltweiten Distributionsnetz der Muttergesellschaft.

Spezialist für Fixed-Income-Strategien

Brandywines Fokus liegt auf festverzinslichen Strategien. Im Jahr 1992 beschloss das Unternehmen, die ursprünglich auf US-Large- und Small-Cap-Strategien fokussierte Produktpalette zu erweitern und begann, Fixed-Income- und Balanced-Strategien anzubieten. Heute ist das Unternehmen Spezialist für festverzinsliche Lösungen. Rund 78 Prozent der verwalteten Vermögen stammen aus diesem Bereich.

Legg Mason 3

(Zahlen per 30. September 2013)

In erfahrenen Händen

David Hoffman 180Portfoliomanager wie David Hoffman (oberes Bild) und Steve S. Smith (unteres Bild) suchen nach Werten, die anderen bisher versteckt blieben. Zusammen verfügen sie über 77 Jahre Branchenerfahrung.

Hoffman stiess 1995 zur Firma und Smith kam 1991 dazu. Zusammen sind sie seit mehr als 40 Jahren an Bord. Sie sind selbst das beste Beispiel dafür, dass Brandywine nicht nur mit Kunden, sondern auch mit eigenen Angestellten langfristige Beziehungen anstrebt.

Gut positioniert in einer Welt steigender Zinsen

Steve Smith 180Die beiden Manager sind für die 599,04 Millionen Dollar (per 30.11.2013) des Legg Mason Brandywine Global Fixed Income Absolute Return Fund (GFIAR) verantwortlich. Der Fonds orientiert sich am Top-Down Makro-Ansatz sowie an der Philosophie, in Obligationen mit hohen realen Renditen in einem guten makroökonomischen Umfeld zu investieren. Brandywine verfolgt einen Benchmark-unabhängigen Investmentansatz und managt Währungen aktiv, um das Vermögen zu schützen und Renditen zu optimieren.

Die Strategie ist flexibel genug, um je nach Situation Long- oder Short-Positionen aufzubauen. Short-Positionen helfen Risiken abzufedern, wenn in entwickelten Märkten die Anleihenrenditen synchron steigen. Die Gleichzeitigkeit ergibt sich aufgrund massiver Unterstützung der Zentralbanken.

Short-Positionen erlauben auch, gezielter auf spezifische Themen zu setzen. Die Möglichkeit, Währungen leer zu verkaufen, wird sich in den nächsten Jahren auch als wichtiges Werkzeug erweisen, weil immer mehr Zentralbanken ihre Währungspolitik in den Dienst des Wachstums stellen.

Erfolgsversprechende Produktpalette

Unabhängig davon, ob Kunden in Aktien- oder Fixed-Income-Märkte investieren, respektive sich national oder international orientieren: Bei Brandywine arbeiten für sie täglich 198 Angestellte, um ausgezeichnete risikoadjustierte Renditen über alle Investitionszyklen hinweg zu erzielen.

Brandywine ermutigt seine Mitarbeitenden, unabhängig zu denken, unterstützt eine Kultur der Integrität und fördert die Zusammenarbeit. Der Boutiquen-Ansatz mit der Unterstützung eines der weltgrössten Asset Managers hilft dem Unternehmen, eine erfolgsversprechende Palette an Investitionsprodukten in einem kollegialen, kreativen Umfeld aufzubauen.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

Diese Bank bezahlt am besten

Bei den Löhnen sticht eine Bank mit grossem Abstand hervor.

Selection

Selection

Banken: Diese Jobs bringen richtig viel Geld

In welchen Abteilungen am meisten kassiert wird.

Selection