Ist Beta passé? Die neue Welt des Alphas

SLI Richard Marshall

Dr. Richard Marshall, Senior Portfolio Manager

Anleihenanleger hatten es fast 30 Jahre lang gut, als in den Industrieländern die Verzinsungen auf Rekordtiefs fielen. Daher waren die Renditen in diesem Zeitraum überwiegend vom Markt abhängig, und seine Beta-Rendite übertraf die durch ein aktives Management erzielte Alpha-Rendite bei weitem.

Die Verzinsungen sind 2016 noch weiter gefallen. Doch diese Entwicklung könnte bald enden. Denn nachdem fast ein Drittel der Staatsanleihen der Industrieländer nunmehr negative Verzinsungen aufweisen, können sich die Anleger nicht mehr darauf verlassen, dass die Duration dauerhaft für erhebliche Renditen sorgen wird.

Darüber hinaus sind die Marktrenditen unberechenbar geworden und hängen immer mehr von den Massnahmen der Zentralbanken ab. In diesem Umfeld spielt die Generierung von Alpha eine wesentliche Rolle.

Beim Ignis Absolute Return Government Bond Fund (ARGBF) konzentrieren wir uns ausschliesslich auf das Alpha ohne zu Grunde liegendes Marktportfolio. Der vom ARGBF-Team innerhalb des Makro-Anlagebereichs von Standard Life Investments (SLI) verwaltete Fonds zielt darauf ab, über rollierende 12-Monatszeiträume positive Renditen mit einer geringen Korrelation zu anderen Anlageklassen und einer kontrollierten Volatilität zu erzielen (Zielwert 3 bis 6 Prozent).

Ein anderer Ansatz

Der Fonds konzentriert sich auf die Erwirtschaftung von Alpha mit Hilfe diverser hochwertiger, liquider Staatsanleihen und Währungen. Dazu verfolgen wir einen anderen Ansatz als herkömmliche Anleihemanager.

Renten-Fondsmanager setzen in der Regel überwiegend einfache Durationsstrategien zur Alpha-Generierung ein. Dabei treffen sie eine einzige Durationsentscheidung (long oder short), je nachdem, ob sie mit steigenden oder fallenden Zinsen rechnen.

Unterteilung der Terminkurve

Die Duration geht implizit davon aus, dass sich die Renditekurve ausschliesslich parallel entwickelt, das heisst, dass alle zehn einjährigen Zinssätze, die den 10-jährigen Zinssatz ausmachen, miteinander korrelieren. Dies ist jedoch nahezu unmöglich.

Beim ARGBF erkennen wir dies an und verwenden Terminsätze, um die Renditekurve aufzuschlüsseln und spezifische potenzielle Alphaquellen zu identifizieren. Die Unterteilung der Terminkurve in spezifische Zeiträume bietet uns mehrere Möglichkeiten zur Betrachtung von Anlagegelegenheiten.

Wo die besten Gelegenheiten liegen

Wir beziehen zum Beispiel keine Position in Bezug auf die Richtung des 10-jährigen Kassasatzes, sondern wir verwenden unser Terminsatz-Analysetool ClearCurve, um eine Position in Bezug auf die Richtung aller zehn darin enthaltenen Terminsätze zu beziehen.

Damit können wir genau bestimmen, wo die besten Gelegenheiten liegen, und eine Reihe separater Positionen aufbauen, die jeweils Alpha-Potenzial haben.

Die Vorteile

Wir sind der Ansicht, dass dieser Ansatz den Anlegern in Zeiten rückläufiger Marktrenditen, zunehmender Korrelation zwischen den globalen Staatsanleihemärkten und phasenweisen Spannungen auf den Märkten echte Performance-, Diversifizierungs- und Risikovorteile bietet.

  • Mit Long- und Short-Positionen bei einzelnen Terminsätzen auf der Grundlage unserer Analysen stellen wir sicher, dass der ARGBF im Wesentlichen von der Marktrichtung unabhängig ist und unter sehr unterschiedlichen Marktbedingungen positive Renditen erzielen kann.
  • Die Diversifizierung kann erhöht werden, da die Terminsätze aus verschiedenen Abschnitte der Zinskurve normalerweise weniger mit der Entwicklung des Gesamtmarkts korrelieren als die Kassasätze.
  • Die hohe Liquidität seines Anlageuniversums (G10 Anleihen) stellt ausserdem sicher, dass das Verlustrisiko schnell und effizient gesteuert werden kann, und dies bedeutet, dass der Fonds seinen Kurs bei Bedarf schnell ändern kann.

Der ARGBF kann somit in den Portfolios unterschiedliche Rollen spielen. Er könnte als Alternative zu Geldmarkt-Anlagen in Zeiten mit niedrigen oder sogar negativen Zinssätzen oder als Rentenanlage angesehen werden, die vor starken Abverkäufen sicher ist.

Schwerpunkt auf Alpha-Generierung

Alternativ dazu kann er die Diversifizierung erhöhen und damit das Risiko-/Ertragsprofil von Anlegerportfolios verbessern, und zwar sowohl im Rentenanteil als auch im Gesamtportfolio.

Mit einem reinen Schwerpunkt auf Alpha-Generierung ist der ARGBF eine echte Alternative zu herkömmlichen marktrisikobasierten Fonds. Alle seine Renditen werden durch bewusste, gut informierte Entscheidungen und nicht durch die zufällige Entwicklung einer zu Grunde liegenden Benchmark bestimmt.

Präsentation mit Dr. Richard Marshall

Am 24. October 2016 würden wir Sie gerne im Metropol Zürich zu unserem Vortrag über den Absolute Return Government Bond Fund (ARGBF) von unserem Senior Portfolio Manager, Dr. Richard Marshall, bei der FINANZ’16-Konferenz begrüssen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich entscheiden, unser Gast zu sein. Wir bitten Sie, Ihr Interesse oder Ihre Anmeldung entweder André Haubensack oder Toby Rockingham per Mail mitzuteilen.

André Haubensack
Head of Sales Switzerland & Monaco
Standard Life Investments
Tel. +41 44 552 00 55
Mob. +41 79 373 79 13
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Toby Rockingham
Investment Director Switzerland & Monaco
Standard Life Investments
Tel. +44 (0) 131 245 6378
Mob. +44 (0) 751 508 3465
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
  • Veganer wegen Geldschein auf den Barrikaden
  • Was Banken gar nicht mögen: Weibliche Whistleblower
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection