Champagner: Drei Rebsorten werden verwendet

Damit der Ruf des Champagners keine Kratzer erhält, haben sich die Winzer aus der Champagne für den markenrechtlichen Schutz ihres Produktes eingesetzt. Nur Weine aus der Champagne dürfen für die Herstellung verwendet werden.

 

 

Copyright © Mediaplanet International 2012

 

Dazu gehören verschiedene Anbaugebiete, die verschiedene klimatische Voraussetzungen und Böden aufweisen. Die Montagne de Reims zählt zu den bekanntesten dieser Gebiete. Doch auch innerhalb der verschiedenen Gebiete gibt es Unterschiede. Daher werden alle Orte (crus) einzeln bewertet. Lediglich 17 Orte und Dörfer zählen zu den so genannten «Grand Crus». Aus ihnen stammt die qualitative Spitze der Champagner-Sorten. Trotzdem ist der Hinweis oft nicht auf der Flasche vermerkt, da bei der Vermarktung der Markenname im Vordergrund steht.

Doch nicht nur die Herkunft ist geschützt, sondern auch die Qualitätskontrollen. Dazu gehören Vorschriften zur Lese und zur Gärung. Aber selbst wenn all diese Regeln auch bei der Herstellung eines anderen Sektes Anwendung finden, darf sich dieser eben nicht Champagner nennen.

Zwar finden aktuell nur drei Rebsorten Verwendung bei der Herstellung von Champagner – Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay – die Vielfalt der Sorten ist dennoch immens. Auf dem Etikett finden sich dazu Angaben wie «reserve» oder «cuvée», die Aufschluss darüber geben, ob mehrere Jahrgänge verwendet wurden, oder ob es sich um einen Jahrgangschampagner handelt. Letzterer ist etwas besonderes, da er nicht in jedem Jahr hergestellt wird. Dieser kann in einigen Jahren besser schmecken als andere Sorten, eine Regel ist dies jedoch nicht. Grundsätzlich ist Champagner sowieso eine Geschmacksfrage. Möglich ist, dass ein Geniesser eher einem anderen Schaumwein zuspricht, der nicht aus der Champagne stammt, aber nach demselben Verfahren, der Méthode Champenoise, hergestellt wurde. Auch die Frage, ob ein «reserve» oder ein «cuvée» besser schmeckt, muss individuell entschieden werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

So ruinieren Sie Ihre Karriere

Schon ein zu fester Händedruck könnte Ihrer Karriere abträglich sein.

Selection

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Eine Expertenjury hat die weltweit 15 beeindruckendsten Firmensitze gekürt.

Selection