Aviatischer Eierwurf auf Standard & Poor's

Der Wurf von (vorzugsweise) faulen Eiern, weichen Tomaten oder Schwarzwäldertorten ist eine klassische Ausdrucksform des Protests. Heisst der Empfänger George W. Bush so können's schon mal Halbschuhe sein. Welsche Bauern wiederum bevorzugen den Wurf von Stiefeln gegen Bundesrätin Doris Leuthard.

Doch eine amerikanische Privatpilotin wollte nicht zu Geschossen dieser Art greifen. Wie «The New York Observer» schrieb, stieg eine erzürnte Frau aus St. Louis kurz entschlossen in ihre Propellermaschine und drehte in Manhattan einige Runden um das Standard & Poor's Gebäude mit einem Schriftzug im Schlepptau: «Thanks for the downgrade. You should all be fired».

Präsident Barack Obama hat sich nicht verlauten lassen. - Oder war da ein Schmunzeln im Oval Office?

20110910_Flieger_SP

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Das sind die grössten Family Offices

Ein Ranking zeigt, wem superreiche Familien ihr Geld anvertrauen.

Selection

Selection

Banken: Diese Jobs bringen richtig viel Geld

In welchen Abteilungen am meisten kassiert wird.

Selection