Karriere: Die zwölf gefährlichsten Fettnäpfchen bei der Bewerbung

Füllwörter, Entschuldigungen oder den aktuellen Job schlecht reden sind No-Go's bei Bewerbungen. Das und neun weitere Fallstricke, die bei der Job-Jagd lauern.

Michael Kerr, Partner vom US-Personalexperten Kerr Henderson wundert sich immer wieder, welche irren Dinge Bewerber von sich geben.

Das Branchenprotal «Business Insider» hat zusammen mit Kerr eine Liste mit Verhaltensweisen und Ausdrücken erstellt, die man beim Vorstellungsgespräch besser unterlässt – here they are:

1. An den Fingernägel kauen

1
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nervös sein ist normal an einem Bewerbungsgespräch. Allerdings kommt es auf das Mass an. An den Fingernägel kauen, unruhig im Sessel sitzen oder schweisstriefend mit piepsiger und stockender Stimme sprechen sind eher kontraproduktiv. Denn Unternehmen wollen Mitarbeiter mit Selbstvertrauen – keine zitternde Nervenbündel.

Auf die Einstiegsfrage «Wie geht es ihnen», ist denn auch ausnahmsweise eine Notlüge angebracht. In selbstbewusster Manier sollte die Antwort lauten: «Ich freue mich, bei einer renommierten Firma vorsprechen zu dürfen.»

2. Auf die «Schwäche-Frage» vorbereitet sein

2
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie kommt in neun von zehn Vorstellungsgesprächen vor: die Frage nach den grössten Schwächen. Wer keine Antwort darauf parat hat, verpasst eine Chance. Insofern tut Vorbereitung not.

Am besten man zählt ein bis zwei Schwächen im Zusammenhang mit dem alten Job auf und erklärt, wie man diese Schwächen behob. Weiter: Zählen Sie Macken und Fehler auf, die möglichst wenig mit Ihrem Arbeitsbereich zu tun haben.

3. Was man braucht, ist zweitrangig

3
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer zu viel über seine Anliegen spricht, gilt laut Kerr schnell als schwierig. Es geht hauptsächlich darum, welche Ziele sich das Unternehmen gesetzt hat und was der Bewerber zur Zielerreichung betragen kann.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nacktfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

Warum Warren Buffett Gold hasst

Der Ausnahme-Investor liest den Goldanlegern die Leviten.

Selection

Selection

Die zehn gröbsten Fehler im Lebenslauf

Diese Fehler sollten Bewerber im Curriculum Vitae tunlichst vermeiden.

Selection