Der Ferrari des «Wolf of Wall Street» steht zum Verkauf

Ferrari Testarossa (Bild: classicdriver.com)

Der berühmt-berüchtigte Jordan Belfort alias «Wolf of Wall Street» kaufte sich mit ergaunerten Millionen alles, was teuer ist. Nun steht sein ehemaliger Ferrari zum Verkauf.

Ein Traum-Anwesen in East Hampton, einen Hubschrauber, eine Yacht, Diamanten oder kiloweise Kokain – all dies leistete sich der ehemalige Aktienhändler Jordan Belfort, während er Anleger massenweise über den Tisch zog.

Schätzungen zufolge verdiente er über 50 Millionen Dollar im Jahr – eine «Meisterleistung», die ihm den Namen «Wolf der Wall Street» einbrachte. Belforts Aufstieg und Fall wurde vor drei Jahren verfilmt, mit Leonardo di Caprio in der Hauptrolle (siehe Trailer).

Angetan war Belfort auch von Supersportwagen. Neben dem weissen Lamborghini Countach, den er total zugedröhnt zu schrott gefahren hatte, besass er auch einen weisser Ferrari Testarossa.

Ein Kandidat für Höchstpreise

Genau dieser steht nun bei einem monegassischen Autohändler «Classic Driver» zum Verkauf, wie verschiedene amerikanische Medien berichteten.

Der Testarossa mit Baujahr 1991 soll bloss 13'000 Kilometer gelaufen sein, hiess es. Den Preis gibt es allerdings nur auf Anfrage. Der Bolide mit 390 PS unter der Haube sei aufgrund seines Originalzustands und seiner Geschichte aber bestens geeignet, Höchstpreise bei Auktionen zu erzielen, so der Händler. 

Ferrari Testarossa 501

Interessierte Käufer müssen wohl mehrere Hunderttausend Franken auf den Tisch legen. Zum Vergleich: Der ebenfalls weisse Ferrari Testarossa der US-amerikanischen Kultserie Miami Vice wird derzeit für 600'000 Dollar angeboten, wie Classic Driver schreibt.

Belfort hatte den Ferrari als Neuwagen in New York gekauft. Dies belege der Eintrag im Service-Heft. Seit Belfort dem Ferrari die Sporen gab, haben laut dem Autohändler nur zwei weiter Besitzer hinter dem Steuer gesessen.

Ferrari Testarossa 502

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Ehrgeizige Banker haben die Qual der Wahl bei der Weiterbildung.

Selection

Selection

So sieht der Banker der Zukunft aus

Mit aller Macht versuchen die Banken, ihr Geschäft ins Zeitalter der Digitalisierung zu retten.

Selection