Banking, Boom & Bust: Die besten Streifen über Wirtschaft und Geld

Trading Places (1983)

Trading Places (1983)

Praktisch alle Spielfilme über die Finanzwelt haben eines gemeinsam: Sie erzählen von Exzessen, Betrügereien, steilen Aufstiegen und brutalen Abstiegen. In dieser Auswahl der besten Finanzfilme ist es etwas anders.

Mit «The Big Short» hat kürzlich ein weiterer Hollywoodfilm über die Finanzkrise Premiere gefeiert. Anlass genug, im Archiv nach den wirklich besten Filmen über Banker, Finanzen, Betrüger und Helden zu graben. Das sind sie.

Too Big to Fail (2011)
Too big to fail
Dieses Dokudrama (ganzer Film) mit William Hurt als US-Finanzminister Hank Paulson zeigt eindrücklich, was für eine ungeheure Leistung es war, innert kürzester Frist TARP aus dem Boden zu stampfen – das rund 700 Milliarden Dollar schwere Rettungsprogramm für US-Banken.

Inside Job (2010)

Dieser Dokumentarfilm geht auf Spurensuche nach den Ursachen der globalen Finanzkrise, die ihren Anfang im Zusammenbruch des US-Hypothekarmarktes nahm. Regisseur Charles Ferguson reiste von den USA, über Island bis nach China, um Zeitzeugen zu interviewen. Star-Schauspieler Matt Damon ist der Erzähler im Off.

Boiler Room (2000)
Boiler Room

Zum Höhepunkt der Dotcom-Blase kam dieser Film heraus: Er handelt im «Boiler Room» (ganzer Film) – im Grossraumbüro eines Brokers, der den Kundenabriss zelebriert. Die Angestellten handeln streng nach den Vorgaben aus dem Blockbuster «Wall Street». Inspiriert ist «Boiler Room» von Jordan Belfort, dem «Wolf of Wall Street». Dieser Film war damals aber noch nicht mal in Planung gewesen.

It's a Wonderful Life (1946)


Hier ist er: Der Film, der einen Banker in ein positives Licht rückt. James Stewart spielt diesen ehrenwerten Vertreter der Branche. Man kann den Film auch als Mahnung und Anleitung sehen: Für ein robustes Finanzsystem, in dem Vertrauen und Integrität die Kernelemente sind.

Rogue Trader (1999)


Der Film hat zwar nicht die besten Kritiken erhalten. Aber die Story von Nick Leeson und seinen für die Barings Bank fatalen Handelsaktivitäten ist beispielhaft für all die «Rogue Trader», die nach ihm kamen. Ewan McGregor spielt Leeson und die Szene, in welcher er vom Erdbeben in der japanischen Stadt Kobe erfährt, ist allein der Film wert.

Wall Street (1987)
Gordon Gekko

Er darf eben nicht fehlen: Gordon Gekko (gespielt von Michael Douglas), der den Leitsatz «greed is good» prägte – Habgier ist gut. Aber nicht nur das: Gekko beeinflusste Legionen von Bankern mit seinen blauen Hemden mit weissem Kragen und Manschetten, den Hosenträgern und den nach hinten gegelten Haaren. Und noch mehr: «Wall Street» (ganzer Film) war auch für andere eine Inspiration: Zum Beispiel für Regulatoren.

The Wolf of Wall Street (2013)
Wolf of Wall Street

Der grosse Regisseur Martin Scorsese hat es mit diesem Film nochmals allen gezeigt: Das Porträt von Jordan Belfort, dem «Wolf of Wall Street» (ganzer Film) gespielt von Leonardo Di Caprio ist äusserst unterhaltsam, aber auch gnadenlos überzeichnet. Nur mit diesem Trick ist es Scorsese gelungen, aus Belfort einen sympathischen Leinwandhelden zu machen, der als Broker log und betrog, wo er nur konnte.

Trading Places (1983)
Trading Places kopie
«Buy Frozen Concentrated Orange Juice Futures» ist unter den älteren Börsenhändlern noch immer ein geliebtes Filmzitat. Es markiert in der Hollywoodkomödie «Trading Places» (ganzer Film) das Ende der Duke Brüder, geizige und arrogante Optionenhändler. Ihre Wette lautete: Man kann einen Vagabunden von der Strasse ohne weiteres in einen erfolgreichen Banker wandeln – und umgekehrt. Eddie Murphy und Dan Aykroyd sind die von den Dukes Auserwählten. Aber sie kommen ihnen auf die Schliche.

Enron: The Smartest guys in the room (2005)
Enron

Der Dokumentarfilm über einen der grössten Firmenskandale überhaupt: Enron (ganzer Film) Der US-Energieriese galt als Vorzeigeunternehmen mit einem äusserst smarten Geschäftsmodell – das es so eben nicht gab. Der Film erzählt die Wahrheit über die unfassbare Habgier, kriminelle Energie und den Hochmut der Enron-Manager.

A Good Year (2006)
A good year

Dieser Film schafft es tatsächlich, hochkarätigen und kaltschnäuzigen Finanzbetrug mit schnulziger Romanze zu verquicken. Russell Crowe spielt in «A Good Year» (ganzer Film) einen Anleihenhändler, der ein Vermögen macht, indem der die Märkte manipuliert. Sein verstorbener Onkel vermacht ihm ein Weingut in der Provence. Dort lernt der emotional verkümmerte und rücksichtslose Händler erst die hübsche Fanny kennen, dann die Freuden echter Arbeit.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Selection

Warum Warren Buffett Gold hasst

Der Ausnahme-Investor liest den Goldanlegern die Leviten.

Selection

Selection

So empfängt die UBS künftig ihre besten Kunden

Die grösste Schweizer Bank gestaltet weltweit ihre Empfangsbereiche und Sitzungszimmer für die reiche Klientel neu.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Die Ende Oktober angekündigte Lancierung der Beteiligungsgesellschaft BB Healthcare Trust plc an der London Stock Exchange wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines Aktienplatzierungs-programms konnte in der Erstemission ein Platzierungsvolumen von GBP 150 Mio. realisiert werden. Der erste Handelstag im Premium Segment der Londoner Börse ist der 2. Dezember 2016 (ISIN: GB00BZCNLL95, Bloomberg-Ticker: BBH LN).

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

Schroder

Schroder Real Estate hat drei Schweizer Geschäftsimmobilien für den kotierten Immoplus-Fonds erworben. Die Transaktion bringt das Fondsvermögen auf rund 1,5 Milliarden Franken. Das Portfolio hat Rockspring Investment Managers verkauft. Es handelt sich dabei um vollständig vom «Do it yourself»-Spezialisten Hornbach Baumarkt gemietete Liegenschaften.

Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) weitet die Laufzeiten ihrer angebotenen Hypotheken aus. In Filialen erworbene Hypotheken können neu eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren haben, online erworbene eine solche von bis zu 20 Jahren. Käufer sollen somit länger von tiefen Zinsen profitieren können.

Zurich

Die Zurich Gruppe Deutschland hat den Altezza Bürokomplex in München erworben. Verkäufer des 2009 erbauten Bürogebäudes ist die Warburg-HIH Invest Real Estate. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Beraten wurde Zurich bei der Transaktion durch Luther Köln.

BEKB

Die BEKB Roggwil wird per 30. Juni 2017 in die Niederlassung Langenthal integriert. Die betroffenen Mitarbeitenden werden bei der BEKB weiterbeschäftigt. Die Integration erfolgt, weil sich das Kundenverhalten im Bankgeschäft stark verändert hat.

UBS

Mit Blick auf die Art Basel im amerikanischen Miami fasst die Schweizer Grossbank ihre erhebliche Kunstsammlung in einem neuen Bildband zusammen. Das Buch «UBS Art Collection: To Art its Freedom» wird an Januar 2017 erhältlich sein.

Vontobel AM

Die europäische Ratingagentur Feri EuroRating Services und die Verlagsgruppe Handelsblatt haben die Schweizer Bank Vontobel als besten Asset Manager für Rohstoffe in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet.

weitere News