Baloise kündigt starke Dividende an

Die Basler Versicherung weist mit die wenigsten Schadensmeldungen bei den Autoversicherungen auf und will weiterhin nur die profitabelsten Kunden aufnehmen.

In der Versicherungsbranche fragt sich männiglich, ob sich die Baloise mit ihrer Konzentration auf Profitabilität nicht aus dem Markt manövriert.

An der «Helvea's Swiss Equities»-Konferenz hielt CEO Martin Strobel aber ein Plädoyer für die strenge Kundenselektion. Er versprach am Freitag, die hohe Profitabilität des Sachversicherungsgeschäfts zu pflegen.

«Sicherheits»-Konzept auch für die Aktionäre

Seine Versicherung würde dafür mit einem der geringsten Schadenszahlungsaufkommen in der Branche entschädigt, führte Strobel am Freitag aus. Mit ihrem «Sicherheits»-Konzept, mit dem sie Kunden zur Prävention anrege, gelinge es zudem, die Kundentreue zu erhöhen. 

Strobel will das in der Schweiz lancierte Konzept deshalb auch nach Belgien und Deutschland exportieren. Weiter sollte es den Turnaroung in Deutschland befördern, dass dort nun Manager am Ruder sind, die Erfahrung aus Belgien und der Schweiz einbringen. 

Zu guter Letzt stellte er in Aussicht, dass die Baloise an ihrer grosszügigen Dividendenpolitik festhalten werde.

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

JobDirectory.ch

Aktuelle Jobangebote von Arbeitgebern der Finanzbranche.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Regulierung

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Twitter

Follow us on Twitter:

finews tweets finews.ch tweets

Facebook

Google+

SELECTION

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Eine Expertenjury hat die weltweit 15 beeindruckendsten Firmensitze gekürt.

Selection

Die faszinierendsten Bankfilialen der Welt

Die faszinierendsten Bankfilialen der Welt

Ideen aus fünf Kontinenten für die Bank der Zukunft.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Walliser Kantonalbank

Das Staatsinstitut hat im vergangenen Jahr einen im Vergleich zu 2013 leicht höheren Gewinn von 56,3 Millionen Franken erwirtschaftet. Die Dividende soll unverändert bei 27 Franken bleiben. Für das laufende Jahr rechnet die Walliser Kantonalbank mit einem Ergebnis, das dem «guten» Abschluss von 2014 nicht nachsteht.

Raiffeisen

Die Genossenschaftbanken-Gruppe bereitet für den März die Ausgabe einer Hybridanleihe zur Stärkung der Eigenmittel vor. Raiffeisen Schweiz will damit das Wachstum unterstützen und den verschärften regulatorischen Vorschriften begegnen. Letzten Sommer war die Gruppe als systemrelevant erklärt worden. Damit stiegen auch die Anforderungen ans Eigenkapital.

Avaloq

Die Schweizer Softwarefirma ist von den «IBS Sales League Tables» das dritte Jahr in Folge als meistverkaufte Private-Banking-Lösung bewertet worden. IBS ist ein führendes Fachmagazin über Software.

Nationale Suisse

Die zur Helvetia-Gruppe gehörende Nationale Suisse hat das Reiseversicherungsportfolio der belgischen Tochtergesellschaft L'Européenne an Mapfre Asistencia verkauft. Damit sei der angekündigte Rückzug aus dem Direktversicherungsmarkt in Belgien abgeschlossen.

Credit Suisse

Die Grossbank plant für das zweite Quartal 2015 eine Kapitalerhöhung für ihren Immobilienfonds CS Real Estate Fund Interswiss. Der Fonds verwaltet hierzulande über 2 Milliarden an Vermögen und investiert vorab in Geschäftsiliegenschaften und Bauprojekte.

weitere News