Finanzplatz Zürich erhält neue Akteure

Die Clientis Zürcher Regionalbank expandiert. Sie eröffnet heute Montag am Zürcher Stadelhofenplatz ihre erste, 500 Quadratmeter grosse Stadtfiliale.

Team_Zrich

Das Team in Zürich (v.l.): Rolf Häusler, Individualkundenberater; Emilia Parpan und Tamara Weber, Privatkundenberaterinnen; René Rettenhaber, Leiter Filiale; Mara Jurkic, Leiterin Privatkundenberatung und Nadja Lüthi, Privatkundenberaterin.

Der Schritt in die Stadt Zürich ist Teil der Wachstumsstrategie der Bank. Sie erweitert damit ihr bestehendes Marktgebiet um einen attraktiven, aber auch hart umkämpften Standort, wie sie am Montag in einem Communiqué weiter mitteilte.

Als grösste Regionalbank im Kanton Zürich bietet die Bank Dienstleistungen in den Bereichen Hypotheken, Anlegen, Private Banking und Firmenkunden.

Hoher Marktanteil

«In der Stadt Zürich gibt es bis heute keine echte Regionalbank. Dabei sind gerade in Zürich die soliden Unternehmenswerte der Clientis Zürcher Regionalbank gefragt und das Potenzial für die Dienstleistungen ist hoch», sagt Rolf Zaugg, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Vergleiche zeigten auch, dass, wenn alle Banken in einer Region vertreten seien, die Regionalbanken einen Marktanteil von 20 bis 25 Prozent erreichen könnten, so Zaugg weiter.

Bereits erste Erfolge

«Erste Kundengespräche bestätigen die grosse Nachfrage», sagt Rolf Zaugg weiter, «gerade bei Privatkunden und KMU haben wir bereits erste Erfolge erzielt». Zudem soll sich die Dachmarke Clientis auch in Zürich etablieren.

Die Clientis Zürcher Regionalbank ist gemäss eigenen Angaben die grösste Regionalbank im Kanton Zürich und hat ihre Wurzeln im Zürcher Oberland. Seit mehr als 180 Jahren arbeitet die Bank erfolgreich: sie erwirtschaftet stabile Gewinne und wächst in ihrem Kerngeschäft kontinuierlich über dem Marktdurchschnitt.

Mehr als 1'000 Mitglieder

Die Gewinne fliessen hauptsächlich in die eigenen Mittel, ein Teil wird jährlich gemeinnützigen Institutionen in der Region gutgeschrieben.

Der Erfolg lässt sich auch in Zahlen belegen: Im Zürcher Oberland ist jeder vierte Einwohner Kunde der Bank, die Genossenschaft zählt über tausend Mitglieder.

Service rund um die Uhr

Die Filiale Zürich an der Goethestrasse 18 ist von Montag bis Donnerstag ab 9.00 Uhr durchgehend bis 18.00 Uhr geöffnet, am Freitag bis 17.00 Uhr. Eine Automatenzone steht für Ein- und Auszahlungen jederzeit zur Verfügung.

Beratungen sind auf Wunsch des Kunden auch bis 20.00 Uhr möglich, entweder in der Filiale oder beim Kunden zu Hause.

Erffnung_Clientis

Rolf Zaugg (links), Vorsitzender der Geschäftsleitung und René Rettenhaber (rechts), Leiter Filiale Zürich, eröffnen die Filiale am Stadelhofer-Platz.

Einführungsangebot aus Aluminium

Für den Aufbau eines neuen Kundenstammes in der Filiale Zürich hat die Clientis Zürcher Regionalbank ein Bonus-Paket «Zürichplus» kreiert.

Das Bonus-Paket kann für 20 Franken exklusiv in der neuen Filiale in Form einer Alu-Box physisch erworben werden. Es hat einen Wert von über 760 Franken und beinhaltet sieben Produkte und Dienstleistungen.

«Das Paket soll uns dabei unterstützen, den Bekanntheitsgrad der Clientis Zürcher Regionalbank in Zürich zu steigern und die Kunden dazu zu bringen, sich persönlich von unseren Dienstleistungen und Produkten zu überzeugen», erklärt René Rettenhaber, Leiter Filiale Zürich.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Freundin auf Spesen nach Paris geflogen – gegroundet
  • Aufsichtsbehörde verbietet erstmals Finanzprodukt
  • Crowdfunding: Was die Schweiz zu bieten hat
  • Philippe Oddo: «Wir brauchen mehr Kundennähe»
  • Mit Satelliten gegen Armut
  • Wie Sprintstar Usain Bolt seine Millionen investiert
  • So macht Geldausgeben glücklich
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

SELECTION

Selection

Grauenvolle Arbeitstage eines Investmentbankers

Die erschreckende Chronik eines 24-Stunden-Tages.

Selection

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Ehrgeizige Banker haben die Qual der Wahl bei der Weiterbildung.

Selection

NEWS GANZ KURZ

WIR Bank

Die Genossenschaft-Bank hat den Halbjahresgewinn um 115 Prozent auf 17,2 Millionen Franken gesteigert. Zwar wurde das Ergebnis auch durch den Verkauf von nicht benötigten Immobilien begünstigt, doch auch ohne diesen ausserordentlichen Ertrag lag das Gewinnwachstum bei 44 Prozent.

Luzerner Kantonalbank

Die Luzerner Kantonalbank begibt eine 0,1-Prozent-Anleihe über 375 Millionen Franken. Die Laufzeit beträgt fünfzehn Jahre. Zeichnungsschluss ist der 12. September, die Liberierung erfolgt auf den 15. September 2016.

Allianz Suisse

Der Sachversicherer hat im ersten Halbjahr das Prämienvolumen um 1,9 Prozent auf rund 1,37 Milliarden Franken erhöht. Der Halbjahres-Gewinn kletterte um 12,2 Prozent auf 142 Millionen Franken. Damit setzt Allianz Suisse den positiven Trend fort.

Zürcher Kantonalbank

investiere.ch, die Schweizer Investitionsplattform für Startups, hat eine Finanzierungsrunde über 3,5 Millionen Franken abgeschlossen. Die Zürcher Kantonalbank hat sich dabei substanziell an der Kapital-Erhöhung beteiligt und ist neu Minderheitsaktionärin von investiere.ch.

Swiss Life

Corpus Sireo, eine Tochter-Gesellschaft der Swiss Life Asset Managers, kauft die Firmensitze der Zurich Deutschland in Köln und Bonn. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Was Corpus Sireo mit den Objekten vor hat, ist noch Gegenstand von Verhandlungen mit den Behörden.

Bernerland Bank

Die Regionalbank hat im ersten Halbjahr 2016 den Reingewinn um 6 Prozent auf gut 2 Millionen Franken steigern können. Der Zinserfolg nahm um 1 Prozent auf 10,2 Millionen Franken zu. Trotz des anhaltend schwierigen Zinsumfelds erwartet die Bank für das Geschäftsjahr 2016 einen Reingewinn auf Vorjahreshöhe.

Zürcher Landbank

Die Zürcher Landbank hat im ersten Semester 2016 den Gewinn auf über 1 Million Franken gesteigert. Dies ist ein Folge des höheren Zinserfolges, der um 2,5 Prozent auf 4 Millionen Franken stieg. Die übrigen Erfolgspositionen sowie der Aufwand blieben stabil.

Western Union

Der Zahlungsdienstleister Western Union und die SBB haben eine Smartphone-App lanciert. Sie ermöglicht Geldtransfers in über 200 Länder an mehr als 1'000 Billett-Automaten. Die Überweisung können entweder bar oder mit einer Bankkarte erfolgen.

Fondsmarkt

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar erfassten Anlagefonds hat im Juli dieses Jahres über 900 Milliarden Franken. Dies entspricht im Vergleich zum Vormonat einer Zunahme von 2,2 Prozent. Die Nettomittelzuflüsse betrugen rund 4 Milliarden Franken.

weitere News