CS-Banker strebt Olympia-Medaille an

Er arbeitet bei der Credit Suisse und ist ein Meister in der klassischsten aller Sportarten. Jetzt steigt der Diskuswerfer an der Heim-Olympiade in den Käfig.

AbdulBuhari21stEuropeanAthleticsChampionshipsI9F1fhh6wJ_lDer Nacken breit wie zwei Kühlschränke und der Körper wie ein Fels. Abdul Buhari (Bild) sieht aus wie ein Türsteher. Doch anders als ein furchteinflössender Rausschmeisser drückt sich der CS-Banker gewählt aus, ist höflich und lacht gerne: «Die alten Griechen warfen den Diskus nackt – das würde ich natürlich nie tun», sagte der 1,98 Meter grosse Hüne kürzlich in einem hausinternen Interview.

Der 30-jährige Banker arbeitet für die Credit Suisse in London und opfert sich neben der Arbeit für seinen Sport auf. Die Olympia-Teilnahme sei der Karrierehöhepunkt, so der Sportler. Umso mehr, weil die Spiele in seiner Heimatstadt stattfinden.

«Ein guter Händler ist ein unabhängiges Kleinunternehmen»

Gerade einmal ein Jahr für die Credit Suisse tätig, nahm er seinen ganzen Mut zusammen und erklärte seinem Boss: «Wenn ich in meinem Sport weiterkommen will, kann ich nicht länger Vollzeit arbeiten». Dieser zeigte sich kulant, seither hat Buhari ein 40-Prozent-Pensum.

Und wie reagierten die Kunden? «Viele von ihnen sind Fans geworden, und einige besuchen sogar meine Wettkämpfe», so der Diskus-Riese weiter. Buhari beriet sich mit dem Chef des Trading Floor bei der Credit Suisse. Von ihm lernte er, seine Karriere wie sein eigenes Business aufzuziehen: «Ein guter Händler betrachtet sich nicht als Rädchen in einer riesigen Maschine, sondern als unabhängiges Kleinunternehmen, für das er die volle Verantwortung trägt.»

pic_2_abdul-buhari_515

Er wirft ein Sack Kartoffeln über die Hälfte eines Fussballplatzes

Die Bestweite des Diskobolos beträgt 65,44 Meter, das ist das viertbeste Resultat der englischen Leichtathletikgeschichte. Diskus sei kein Job, sondern eine Leidenschaft, sagt der Banker, der seit 2003 im Diskus-Geschäft ist. «Ich liebe die Magie, wenn ich das Ding zum Fliegen bringen kann. Der Diskus ist eine Art Frisbee, wiegt aber zwei Kilogramm, also so viel wie ein Sack Kartoffeln. Und den werfe ich über die Hälfte eines Fussballplatzes», schwärmt er.

Letztes Jahr liess der gläubige Muslim für den «Sprit im Tank» sogar die Fastenzeit während der Weltmeisterschaft aus. Seine Website und seinen Twitter-Account pflegt er als Marketinginstrumente, heisst es weiter.

Diskurs als «Altmänner-Veranstaltung»

Mit 30 Jahren sei er im besten Diskusalter. Diskus sei ja eine «Altmänner-Veranstaltung», meint er und verweist auf das enorme Anforderungsprofil: «Man braucht mindestens zehn Jahre, um die Technik zu beherrschen und die nötige Kraft aufzubauen.»

Mit dem Erfolg komme auch der Appetit auf mehr. Der perfekte Olympionike will weit hinaus an seiner Heim-Olympiade. Eine Illusion? Kürzlich verbrachte Abdul Buhari ein Trainingswochenende mit dem Halter des ältesten Weltrekords in der Männer-Leichtathletik. Die Diskuslegende Jürgen Schult, der es 1986 auf 74,08 Meter gebracht hatte, war sehr angetan von Buharis Technik und sagte: «Junge, es gibt keinen Grund, warum du in London keine Medaille gewinnen solltest.»

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Ehrgeizige Banker haben die Qual der Wahl bei der Weiterbildung.

Selection

Selection

Die zehn gröbsten Fehler im Lebenslauf

Diese Fehler sollten Bewerber im Curriculum Vitae tunlichst vermeiden.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Die Ende Oktober angekündigte Lancierung der Beteiligungsgesellschaft BB Healthcare Trust plc an der London Stock Exchange wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines Aktienplatzierungs-programms konnte in der Erstemission ein Platzierungsvolumen von GBP 150 Mio. realisiert werden. Der erste Handelstag im Premium Segment der Londoner Börse ist der 2. Dezember 2016 (ISIN: GB00BZCNLL95, Bloomberg-Ticker: BBH LN).

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

Schroder

Schroder Real Estate hat drei Schweizer Geschäftsimmobilien für den kotierten Immoplus-Fonds erworben. Die Transaktion bringt das Fondsvermögen auf rund 1,5 Milliarden Franken. Das Portfolio hat Rockspring Investment Managers verkauft. Es handelt sich dabei um vollständig vom «Do it yourself»-Spezialisten Hornbach Baumarkt gemietete Liegenschaften.

Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) weitet die Laufzeiten ihrer angebotenen Hypotheken aus. In Filialen erworbene Hypotheken können neu eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren haben, online erworbene eine solche von bis zu 20 Jahren. Käufer sollen somit länger von tiefen Zinsen profitieren können.

Zurich

Die Zurich Gruppe Deutschland hat den Altezza Bürokomplex in München erworben. Verkäufer des 2009 erbauten Bürogebäudes ist die Warburg-HIH Invest Real Estate. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Beraten wurde Zurich bei der Transaktion durch Luther Köln.

BEKB

Die BEKB Roggwil wird per 30. Juni 2017 in die Niederlassung Langenthal integriert. Die betroffenen Mitarbeitenden werden bei der BEKB weiterbeschäftigt. Die Integration erfolgt, weil sich das Kundenverhalten im Bankgeschäft stark verändert hat.

UBS

Mit Blick auf die Art Basel im amerikanischen Miami fasst die Schweizer Grossbank ihre erhebliche Kunstsammlung in einem neuen Bildband zusammen. Das Buch «UBS Art Collection: To Art its Freedom» wird an Januar 2017 erhältlich sein.

Vontobel AM

Die europäische Ratingagentur Feri EuroRating Services und die Verlagsgruppe Handelsblatt haben die Schweizer Bank Vontobel als besten Asset Manager für Rohstoffe in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet.

weitere News